Focusing - Einfühlsames Gewahrsein

Baum 0,4 In Focusing-Prozessen kommen wir in tieferen Kontakt mit unserer wahren inneren Natur bzw. der Wahrheit der erforschten Situation. Daher nutzen wir die Methoden des einfühlsamen inneren Erforschens themenspezifisch in Therapie, Coaching, Teamentwicklung und Seminaren.

Baum 0,4 In der persönlichen Entwicklungsbegleitung entfaltet die Arbeit mit dem Felt-Sense eine zentrale Rolle. Eigene spirituelle und tiefenpsychologisch ausgerichtete Selbsterfahrung - fortlaufend intensiv seit 1994 fließt in die Entwicklungsbegleitung ein.

Baum 0,4 Durch innere Achtsamkeit kommen wir tiefer mit unserer Essenz in Kontakt. Die einfache und natürliche Technik der stillen Achtsamkeitsmeditaiton, welche wir selbst seit mehr als 35 Jahren praktizieren, können Sie in Wochenendkursen oder individuell erlernen. Auffrischungstage dienen der Vertiefung und Stärkung der Praxis. Seit 1998 führen wir jedes Herbst-/Wintersemester unseren 14-tägigen Abendkurs "Achtsamkeit im Alltag" durch.


Focusing - Einfühlsames Gewahrsein


Nimm dir Zeit, 
dir deiner selbst gewahr zu werden, genau jetzt, während du hier sitzt...
und allmählich langsamer zu werden...
und lenke dein Bewusstsein nach innen, auf dein inneres Gefühl deiner selbst...
genau so, wie du gerade bist...
nimm dir Zeit, dir gewahr zu werden, wie es dir geht,
wie du dich jetzt gerade spürst...
und erinnere dich daran, dass du ein inneres Wissen hast,
ein inneres Gespür für das, was richtig ist...
und vielleicht wäre jetzt die Zeit, dieses innere Wissen einzuladen,
hier bei dir zu sein...
und lade ein oder wende dich dem zu, was auch immer in deinem Bewusstsein
deine Aufmerksamkeit verlangt, gerade jetzt, 
und dann warte. 


(Ann Weiser Cornell)




Das Focusing lenkt die Aufmerksamkeit auf den „Felt Sense“, das ganzheitliche innere Empfinden, ganz einfach ausgedrückt auf unser Bauchgefühl. A.W.CORNELL schreibt in ihrem Buch: Focusing...: „Wir werden alle mit der Fähigkeit geboren zu wissen, wie wir uns jeweils fühlen. Für die meisten von uns haben allerdings schmerzhafte Erfahrungen in der Kindheit oder später bewirkt, dass wir das Vertrauen in unseren Körper und unsere Gefühle verloren haben.“

Die von Eugene Gendlin als Weiterentwicklung des klientenzentrierten Ansatzes von Carl Rogers Methode des einfühlenden Erforschens basiert auf der bedingungslosen Akzeptanz des Klienten bezüglich der im Prozess auftauchenden inneren Wahrheit. Der Therapeut/Berater begleitet den Klienten offen, wertschätzend und nicht wertend mit mitfühlender Präsenz. Wir wenden das durch A. H. Almaas entwickelte innere Erforschen (Inquiry), dass u.a. durch Focusing inspiriert ist, in allen Bereichen von Therapie, Coaching und Seminaren an, um in die Tiefe des eigenen Seins vorzudringen. Hier einige Beispiele:

> In Prozessen der inneren Entiwicklung arbeiten wir mit dem „Felt Sense“, um der eigenen inneren Wahrheit auf die Spur zu kommen. Die Methoden sind von jedermann erlernbar und anwendbar. Sie führen zu einer deutlich verbesserten Selbststeuerung des Klienten im Beratungsprozess. Nach einer Einführung, z.B. in unserem Abendkurs „Achtsamkeit im Alltag“ können sich Partner wechselseitig in Erforschungsprozessen mit still teilnehmender Präsenz begleiten.

> In Schulinternen Organisationsentwicklungsprojekten lernen Lehrerinnen und Lehrer mit Stressoren im Schulalltag gelassener und bewusster umzugehen. Sie bilden Lern-Partnerschaften und entwickeln Ansätze um zum Abbau von Überlastungen auch Strukturen in der Schule zu verändern. Basis ist. Achtsamkeit in der Schule

> Im Zeitmanagement liegt der Fokus auf der Schaffung grösseren inneren Freiraums und Desidentifikation von den inneren Antreibern, den Ge-und Verboten des Über-Ich und der Vertiefung des Zugangs zu sich selbst und entspanntem Zeitbewusstsein.

> In Teamentwicklungsprozessen hilft die Felt-Sense-Arbeit eine dialogische Teamkultur und damit die Basis für echte Kooperation zu vertiefen.